VW "California" T5.2



Überblick

Allgemeines:

Probleme:

Änderungen:

Zubehör:

   

Diese gesamte Seite befindet sich erst im .

Das meiste ist nur in Stichworten beschrieben, die auch manchmal nur zur eigenen Erinnerung dienen.


Allgemeines

Das Navi (⮙ Top)

Sicherungen (⮙ Top)

Links (⮙ Top)

 


Änderungen (⮙ Top)

Lenkrad mit Schaltwippen (⮙ Top)

 

Federn hinten (⮙ Top)

Symptom

Ursache: die Auslegung der Federn

Ziel

Meßwerte für bestimmte Federn

Farbcode ET-Nr. (laut Quelle) Länge
[mm]
max. Draht-Ø
[mm]
Federteller
[mm]
Bemerkung(-en)
2 x weiß 7H5 511 115N
250-255 21,0 162 "Vorher" Serienzustand bei mir
2 x blau 7H0 511 115AN  270 20,0 110 Gemessen von Ebayer
1 x grün, 1 x orange 7E0 511 115F 250 20,0 ? Gemessen von Ebayer
1 x braun 7H8 511 115C (6) 250 (7)
260
22,0 (1) ? 22,0: Messung aus Caliboard
22,3: gemessen von Ebayer (1)
2 x braun 7H8 511 115D  250 (7)
260
21,9 (0,3) 110
3 x grau 7J0 511 115F 250 21,8 (4)   Caliboard
4 x grau 7J0 511 115G  265 21,5 (0,5) 162 "Nachher" bei mir
4 x rosa 7H5 511 115L 260 22,0 (0)
21,3
162 Effekt (2)

Die Federn haben variablen Drahtdurchmesser

Sonstige Aussagen

Änderungen & Effekt

Forum

 

LED-Schwanenhalsleuchten (⮙ Top)

LED-Rückfahrscheinwerferbirnen (⮙ Top)

LED-Trittstufen- und Innenraumleuchten (⮙ Top)

 

Frischwassertank-Entlüftung (⮙ Top)

 

Zusatzschalter für Wasserpumpe  (⮙ Top)

 

Ventilator für Luftstrom an Wassertank & Kühlkompressor (⮙ Top)

 


Zubehör (⮙ Top)

Displayschutzfolie (⮙ Top)

"Ent-Entfeinerungen" oder Einspar-Anfälle... (⮙ Top)

VAG DPF: Auslesen der DPF-Regenerationen (⮙ Top)

Teppiche (⮙ Top)

Bessere Matratzen (⮙ Top)

Aufstiegsleiter (⮙ Top)

PortaPotti (⮙ Top)

"Innenleben" Hängeschrank (⮙ Top)

Verstaukästen innerhalb der Schränke (⮙ Top)

Schubladenauszüge für Schiebetüren-Schrank (⮙ Top)

Erste Montage
🡹 an diese 2 Schrauben schlägt der untere Auszug hinten an 🡹 ... und das könnte Geräusche geben
🡹 das war das Provisorium "Schublade" 🡹 ...unten angeklebt
Aufrüsten zu echten "Schubladen" mit Kästen:
🡹 Ersatz der originalen Eckwinkel durch Alu-Profil 15 mm 🡹 2 der freigewordenen Eckwinkel als zusätzliche Lastaufnahmen montiert
🡹 Anschlagpuffer für og. Stelle 🡹 Bohrungen in die Dibond-Platten genau markieren, sonst paßt's nicht sauber
🡹 Das Endprodukt 🡹 es geht innen keine Lade-Breite verloren!
   
... uns so sieht's jetzt aus: ist schon bequemer, so zum Rausziehen.

Halter für Kleenex u.ä. (⮙ Top)

Beistelltischchen und Hocker / Fußbänke (⮙ Top)

Polster für Klappstühle (⮙ Top)

Bequemere Klappstühle

Heckauszug (⮙ Top)

Zusätzliche Schublade unter der hinteren Sitzbank (⮙ Top)

"Mütze" (⮙ Top)

Vorteile Calitop / Nachteile Calicap:

Vorteile Calicap / Nachteile Calitop:

Mein Fazit: CaliCap. Gründe:

 

Für Winterbetrieb (⮙ Top)

Warmluft ins Hubdach (⮙ Top)

Einfrieren Wassertank verhindern (⮙ Top)

 

Lüfter beim Kühlschrank-Kompressor (⮙ Top)

 

Fahrradtransport (⮙ Top)

Schonbezüge (⮙ Top)

Mehr Verstaumöglichkeiten (⮙ Top)

Dusche (⮙ Top)

Gas (⮙ Top)

Umstellung von Butan nach Propan

"Notlösung" Kartuschen (⮙ Top)

Marderschutz

Alarmanlage (⮙ Top)


Solar (Mini-Lösung) (⮙ Top)


Probleme (⮙ Top)


Keilrippenriemenriß (KRRR ...) (⮙ Top)


Regenerierung des DPF (⮙ Top)

 


Problematik des 180 PS BiTDi (⮙ Top)


Druckschlauch LLK-Motor (⮙ Top)


"Knartsch"-Geräusch (Verursacher: DSG) (⮙ Top)

Beschreibung

Schlußmeldung/Lösung


Zu hoher Ruhestrom (⮙ Top)

Symptom

Fazit


RFK (Rückfahrkamera) zeigt kein Bild mehr

Bilder

Status


Korrosion am Hubdach (⮙ Top)


RCBR-Modul (⮙ Top)

Diese Geschichte ist bei mir dermaßen langwierig und umfangreich geworden, daß eine Feingliederung angezeigt ist. Insgesamt habe ich wegen dieser Thematik über 4 Wochen Ausfallzeit gehabt, und in der Summe 5 Fahrten zur und von diversen Werkstätten. Und 1300€ Kosten.

Fundsachen und Infos aus dem Netz

Eigener Bericht (Nov. 2019)

Oktober 2018:

Januar 2019:

Mai 2019: 

Bewässerungsversuch
   
  🡩 Neigung des Wagens war "leicht bergab"  🡩 Vor dem Bewässerungsversuch: Dichtung liegt links nicht an 
   
🡩 ... ebenso rechts 🡩 Wasser marsch... !
   
🡩 nach wenigen Sekunden ... 🡩 hier erkennt man einen kleinen "Stausee" vor der "Staumauer" genau über einem "Gully".
Je höher die Wassersäule, umso mehr drückt es durch, und der Unterschied von ~2 zu ~7 mm (+ 5 mm) ist zwar absolut sehr gering, aber mit +350% sehr deutlich (Physik!). D.h., je tiefer das Pfützchen, umso mehr Wasser drückt's durch den Gully.
  t Nach ca. 2 min hat sich innen ein erschreckend großer Wassersack gebildet . Ich habe mich mächtig erschrocken, hätte nie geglaubt, daß das so rasend schnell geht!! 

Man könnte nun einwenden, daß hier das Schieberollo offen steht, und daß der Wassersack sich sonst nicht gebildet hätte. Dem ist zu entgegnen, daß er zwar nicht so monströs geworden wäre, aber:

* erstens würde Wasser im Verlauf mehrerer Stunden (hier waren es gerade 2 min!) auch durch den flachgedrückten Zeltbalg hindurchtreten,

* und zweitens ist das Rollo nicht nur bei mir nur dann klapperfrei, wenn man entweder daran herumbastelt, oder es einfach ein paar cm offenstehen läßt. (Eine der diversen „Kleinigkeiten“.) In der Nacht des Wassereinbruchs war das Rollo um ca. 5 cm offen, das hat genügt. Der Wassersack war zwar kleiner, aber es hat gereicht.
 
 
🡩 Abfluß links direkt nach dem Versuch: tut.
 
  🡩 oben kann man erkennen, wo das „Ufer des Stausees“ in der Mückengaze verlief.

Juni 2019:

🡫 hier kann man die Schutzfolie erahnen, die gegen das Reiben der
Dichtlippe angebracht wurde. Wobei: die "Hauptreibung" findet im
senkrechten Teil
statt, nicht im waagrechten! Der senkrechte Teil
wird nicht geschützt durch die Folie, der freiliegende Kitt zwischen
Kappe und Rumpf wird immer noch durch die Dichtung "berubbelt".

Ebenso erkennt man, daß der Spalt wieder deutlich enger eingestellt
wurde. Vgl. oben.
 
 
Die senkrechte Fuge wird nicht geschützt durch die Folie, der Kitt zwischen Kappe und Rumpf liegt nach wie vor offen und wird durch die Dichtung "berubbelt".
 
 

Vorläufiges Fazit - und Anlauf nehmen zu einer finalen Lösung

Juli / August 2019:

September 2019:

Oktober 2019 geeinigt:

Bei Rückgabe des Wagens ...

Schlußwort (vorläufiges, befürchte ich)


Heftiger Wassereinbruch (⮙ Top)


Hydraulikschlauch Hubdach geplatzt (⮙ Top)

Notabsenkung nicht gelungen


Abflüsse am Hubdach (⮙ Top)

 
Austritt in den Wasserkasten rechts: auch nicht gerade eine große Öffnung Austritt in den Wasserkasten linke Seite:
man erkennt das Kabel und erahnt die Verengung.
Gibt man von oben gleichviel Wasser drauf, läuft es alerdings
rechts und links gleichschnell ab. Trotzdem, umso mehr: => regelmäßig durchspülen!

Hydraulisches Aufstelldach: CU behauptet zu Unrecht "Dach offen"


Absperrhahn Abwassertank tropft (⮙ Top)


Gelenke Klappstühle (⮙ Top)


Kühlboxdeckel: Schraube für Dämpfer abgefallen (⮙ Top)


Gummistücke Topfaufsatzgitter am Herd gebrochen (⮙ Top)


Meßstab für Frischwassertank-Füllung (⮙ Top)


Camper Unit zickt (⮙ Top)


Scheibenwischwasserschlauch gebrochen (⮙ Top)

Reparatur


Elektrische Schiebetür "erschrickt sich" beim Schließen (⮙ Top)

Teil 2: VCDS-Auslesen

Teil 3: Genauere Betrachtung

Feststellungen:

Ergebnis? Keine Änderung!

Reparatur duch Austausch der kompletten Schiene

Bilder

Fazit