AnlasserSuchen
Home Nach oben

Stand: 16.11.2016

Anlasser

Anlasser überholen

  • Dies ist kein wirklich schwieriger Job, ich habe es schon bei der Basic und bei der 1100er erledigt. Dieser Anlasser hier hatte normal funktioniert, dennoch habe ich ihn mir vorgeknöpft, denn ich hatte ja genug Zeit, bis das rolling chassis endlich fertig wurde ...
  • Bei der Zerlegung zeigte sich, daß hier schon mal jemand drangewesen war - mit eher rustikalen Methoden: die Zuleitung der Plus-Kohle war aus einem breitgeklopften Schweißdraht (oder Kupfer, jedenfalls ca. 4 mm massiv) hergestellt und in passende Form geklopft worden:
  • dann offenbar mit dem Geflecht verlötet und mit Schlauch isoliert ñ
 
  • Beim Einbau der neuen Kohlen (Teil des Reparatursatzes von Wiedemann) zeigte sich noch eine Besonderheit: die Kontaktzungen unterscheiden sich, sie zeigen in die andere Richtung. Unten ò das Original rechts hinten, das Austauschteil links vorne:
  • man beachte auch die sichtlich primitivere Ausführung des Tauschteils insgesamt ò:




     
  • Oben rechts die originale Kohle samt Zuleitung und Kontaktzunge ö:

     
  • Bei dem Tauschteil muß an der gewinkelten Kontaktzunge etwas gefeilt werden, damit sie sich "spannungsfrei" montieren läßt ð:

 

 

  • Verbaut wurde dann noch ein neues Magnetgehäuse mit geklammerten Magneten (kein Bild). Hoffentlich ist nicht bei diesem China-Produkt der Kleber noch schlapper als beim Valeo ...

 


Orientierung der Magnete im Gehäuse?

Mein Exemplar:

Aus Powerboxer (das linke ist übrigens ein Gehäuse aus einem Corsa):

Luxemburg 1 ("Kälbchen") - ebenfalls eine Basic:

Luxemburg 2:

Luxemburg 3:

 

 

---inhaltsverzeichnis ok 16.05.2013---